Medienkompetenz macht Schule

Zum Schuljahresbeginn 2018/19 wurde die GS Großlittgen als Projektschule in das Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ aufgenommen.
Unsere Schule durchläuft eine zweijährige Projektphase, in der die Vermittlung digitaler Kompetenzen durch das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz fachlich begleitet und unterstützt wird. Im Gegenwert von 7.500 Euro wird die Schule technisch ausgestattet und entwickelt und erprobt eigene Lernszenarien für ein schülerorientiertes, selbstgesteuertes und individuelles Lernen mit digitalen Medien. Neben der Ausstattung (unsere Schule erhielt bereits zwei iPad-Koffer mit je 16 iPads – die entsprechenden Lernapps zu den von uns gewählten thematischen Schwerpunkten) stehen der kompetente Umgang der Schülerinnen und Schüler mit digitalen Medien sowie eine qualifizierten Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften im Vordergrund des Landesprogramms.
„Das digitale Lernen und Lehren ist einer unserer bildungspolitischen Schwerpunkte. Deshalb wird die Ausweitung des Landesprogramms ‚Medienkompetenz macht Schule‘, mit dem wir bereits nahezu alle weiterführenden Schulen im Land erreichen, nun auch konsequent in den Grundschulen fortgeführt“, so Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.